Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transfermarkt - August

Lienhard, Roux und Stewart bleiben bei Groupama - FDJ

Foto zu dem Text "Lienhard, Roux und Stewart bleiben bei Groupama - FDJ"
Fabian Lienhard (Groupama - FDJ) | Foto: Cor Vos

31.08.2021  |  (rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie über Teamwechsel, Vertragsverlängerungen sowie weitere Personalien.

31.8.2021
Bestätigt
Gougeard wechselt zu B&B Hotels p/b KTM
Nach acht Jahren bei AG2R verlässt Alexis Gougeard die Equipe von Vincent Lavenu und schließt sich dem Zweitdivisionär B&B Hotels p/b KTM an, wo er einen Zweitjahresvertrag unterschrieb. Das beste Saisonergebis des 28-Jährigen war ein achter Etappenrang beim Giro d`Italia Mitte Mai.

31.8.2021
Bestätigt
Lienhard, Roux und Stewart bleiben bei Groupama - FDJ
Fabian Lienhard wird auch in der kommenden Saison für Groupama - FDJ fahren. Der Schweizer unterschrieb dort einen neuen Einjahresvertrag. Gleiches gilt für den Franzosen Anthony Roux. Der erst 21-jährige Brite Jake Stewart verlängerte gleich um drei Jahre bis Ende 2024. Während Lienhard und Roux als zuverlässige Helfer gelten, konnte Stewart in diesem Jahr mit Platz zwei beim Omloop Het Nieuwsblad und weiteren Spitzenplatzierungen im Frühjahr auf sich aufmerksam machen.

Anzeige

31.08.2021
Bestätigt

Lawrence Naeasen und Van Hoecke verlängern bei AG2R Citroen
Die beiden Belgier Lawrence Naesen und Gijs Van Hoecke fahren auch weiterhin für AG2R Citroen. Naesen verlängerte seinen Vertrag bis Ende 2023, Van Hoecke bis Ende 2022. Beide zählen zu den zuverlässigen Helfern im Aufgebot.

30.8.2021
Bestätigt
Ruderer Osborne wird Stagiaire bei Deceuninck - Quick-Step
Ruderer Jason Osborne, der für Deutschland bei den Olympischen Spielen von Tokio die Silbermedaille gewann, wechselt auf die Straße. Der 27-jährige Mainzer, fährt ab sofort als Stagiaire für Deceuninck - Quick-Step. In diesem Jahr wurde Osborne bereits erster Weltmeister bei den UCI eSport-Titelkämpfen, wo er auch einige WorldTour-Profis hinter sich ließ. Welche Rennen er in diesem Herbst bestreiten wird, wurde nicht mitgeteilt.

27.8.2021
Bestätigt
Vine verlängert bei Alpecin – Fenix um zwei Jahre
Der Australier Jay Vine hat seinen auslaufenden Vertrag bei Alpecin – Fenix bis Ende 2023 verlängert. Dies teilte der Zweitdivisionär am Freitag mit. Der 25-Jährige gewann 2020 die Zwift Academy auf der Rolle und erhielt als Belohnung einen Vertrag bei Alpecin – Fenix. Dass er es auch auf der Straße kann, zeigte Vine in dieser Saison mit einem zweiten Gesamtrang bei der Türkei-Rundfahrt sowie einem fünften Platz auf der Königsetappe der Burgos-Rundfahrt.

27.8.2021
Bestätigt
Arkéa - Samsic verstärkt sich mit Hofstetter
Nach zwei Jahren bei der Israel Start-Up Nation kehrt Hugo Hofstetter in seine französische Heimat zurück. Der 27-jährige Sprinter, der in diesem Jahr Dritter zum Auftakt der Polen-Rundfahrt geworden war und auf der 1. Etappe der Tour de Wallonie als Zweiter knapp den Sieg verpasste, unterschrieb beim Zweitdivisionär Arkéa - Samsic einen Zweijahresvertrag.

27.8.2021
Bestätigt
Aberasturi von Caja Rural zu Trek - Segafredo
Jon Aberasturi verlässt nach drei Jahren den Zweitdivisionär Caja Rural und steigt zu Trek - Segafredo in die WorldTour auf. Bei seinem neuem Arbeitgeber unterschrieb der Spanier, der in dieser Saison eine Etappe der Slowenien-Rundfahrt gewann, einen Zweijahresvertrag.

27.8.2021
Bestätigt
Serry weitere zwei Jahre als Helfer bei Deceuninck - Quick-Step
Pieter Serry wird auch in den kommenden beiden Jahren das Trikot von Deceuninck - Quick-Step tragen. Wie der Rennstall meldete, habe man sich mit dem 32-jährigen Belgier auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2023 geeinigt. Serry wechselte 2013 vom Zweitdivisionär Topsport Vlaanderen zu Quick-Step und entwickelte sich in der Folge zu einem zuverlässigen Helfer.

26.8.2021
Bestätigt
Vergaerde verstärkt Klassikerfraktion bei Trek - Segafredo
Trek – Segafredo hat sich die Dienste von Otto Vergaerde (Alpecin – Fenix) gesichert. Der 27-jährige Belgier soll beim US-Team künftig ie Klassikerspezialisten Mads Pedersen und Jasper Stuyven unterstützen. “Das ist eine neue Herausforderung für mich. Aber es gibt bereits eine gute Basis, nämlich meine Freundschaft mit Jasper Stuyven und Edward Theuns. Ich freue mich schon darauf mit ihnen zusammen zu fahren“, so Vergaerde, der einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat.

25.8.2021
Bestätigt
Edet verlässt Cofidis in Richtung Arkéa Samsic
Nach elf Jahren bei Cofidis verlässt Nicolas Edet die Mannschaft von Cedric Vasseur und schließt sich für die kommenden beiden Jahre der nationalen Konkurrenz Arkéa Samsic an. Der 33-jährige Edet, der bisher seine gesamte Karriere für Cofidis fuhr, gewann 2013 die Bergwertung bei der Vuelta a Espana und führ Jahre später die Gesamtwertung der Tour du Limousin.

24.8.2021
Bestätigt
Steimle verlängert bei Deceuninck – Quick-Step
Jannik Steimle wird auch in den kommenden beiden Jahren für das belgische Team Deceuninck – Quick-Step unterwegs sein. Der 25-Jährige, der seit 2019 beim Rennstall von Manager Patrick Lefevere unter Vertrag steht, entwickelte sich seitdem zu einem zuverlässigen Helfer, der aber auch Ergebnis einfahren kann. In der Saison 2020 etwa gewann Steimle die Slowakei-Rundfahrt und wurde auf einer Vuelta-Etappe Dritter. Nun verlängerte Deceuninck den Vertrag mit Steimle bis Ende 2023, wie das Team in einer Pressemitteilung erklärte.

23.8.2021
Gerücht
Petit wird bei Intermarché Anfahrer von Kristoff
Nach den Abgängen von Danny van Poppel und Jonas Koch zu Bora - hansgrohe hat Intermarchè - Wanty-Gobert auf dem Transfermarkt für Ersatz gesorgt. Das belgische WorldTour-Team verpflichtete nach Informationen von Wielerflits Adrien Petit. Der 30-jährige Franzose kommt vom französischen Zweitdivisionär TotalEnergies und soll künftig im Sprintzug des neuen Kapitäns Alexander Kristoff eingesetzt werden.

23.8.2021
Bestätigt
Jumbo – Visma holt Laporte und Van der Sande
Das Team Jumbo – Visma hat zwei weitere Neuzugänge für die kommende Saison vermeldet. So werden der Franzose Christophe Laporte (von Cofidis) und der Belgier Tosh Van der Sande (von Lotto Soudal) zum niederländischen WorldTeam wechseln. Der 28-jährige Laporte feierte in dieser Saison drei Siege und fuhr auf einer Etappe der Tour de France sowie bei Dwars door Vlaanderen auf den zweiten Platz. Der zwei Jahre ältere Belgier verlässt Lotto Soudal nach zehn Jahren und konnte in dieser Zeit zwei Siege einfahren. Zuletzt wurde er Fünfter der Dänemark-Rundfahrt. Das Duo unterschrieb jeweils für zwei Jahre und soll das Team vor allem bei den Klassikern verstärken.

23.8.2021
Bestätigt

Trek - Segafredo holt Hoelgaard für die Klassiker
Trek - Segafredo holt den nächsten Skandinavier in die WorldTour: Markus Hoelgaard hat für zwei Jahre bei dem US-Team unterschrieben. Der 26-Jährige fuhr zuletzt für das Uno-X Pro Cycling Team und glänzte unlängst durch starke Ergebnisse in seiner Heimat: Er wurde Gesamtvierter der Tour of Norway und gewann die Auftaktetappe des Arctic Race of Norway. Im Frühjahr allerdings hatte er auch schon Rang 19 beim Amstel Gold Race, Platz 14 bei Kuurne-Brüssel-Kuurne und den achten Platz beim E3 Classic erzielt. Dementsprechend soll Hoelgaard vor allem die Klassiker-Fraktion von Trek - Segafredo verstärken.

23.8.2021
Bestätigt

Movistar verlängert sechs Verträge auf einen Schlag
Das einzige spanische WorldTeam, der Movistar-Rennstall, hat gleich mit sechs Fahrern seine Verträge verlängert - darunter auch der Deutsche Juri Hollmann. Genau wie Nelson Oliveira, Carlos Verona, Jorge Arcas, Antonio Pedrero und Einer Rubio bekam auch Hollmann einen neuen Zweijahresvertrag bis Ende 2023.

23.8.2021
Bestätigt

Gaviria, Costa, Covi und Polanc bleiben bei UAE Team Emirates
Auch wenn mit Pascal Ackermann und Alvaro Hodeg zwei neue Sprinter zum UAE Team Emirates wechseln, bleibt Fernando Gaviria an Bord. Der Kolumbianer hat seinen Vertrag um ein Jahr bis Ende 2022 verlängert. Dasselbe gilt für Ex-Weltmeister Rui Costa und den aktuell bei der Vuelta fahrenden Slowenen Jan Polanc. Sogar bis Ende 2024 verlängert hat der Italiener Alessandro Covi.

22.8.2021
Bestätigt

Olympiasieger Norman Hansen aus der WorldTour zu Uno-X
Lasse Norman Hansen wird in den kommenden beiden Jahren nicht mehr für Qhubeka - NextHash unterwegs sein. Der Madison-Olympiasieger hat für 2022 und 2023 beim norwegischen Team Uno-X Pro Cycling unterschrieben, das für 2023 den Aufstieg in die WorldTour anpeilt. Momentan ist der Rennstall mit einer Lizenz als ProTeam ausgestattet.

22.8.2021
Bestätigt

Bidard geht von Ag2r - Citroen zu Cofidis
Mit Francois Bidard präsentierte Cofidis nach Bryan Coquard (B&B Hotels – KTM), Davide Cimolai, Benjamin Thomas (beide (Groupama – FDJ) und Alexis Renard (Israel Start-Up Nation) bereits den fünften Neuzugang für die neue Saison. Der französische Kletterer wird nach sechs Jahren im Dress von AG2R – Citroën mindestens bis einschließlich 2023 das rote Trikot von Cofidis tragen. “Francois Bidard passt in unsere Philosophie, um eine Mannschaft rund um Guillaume Martin zu bauen. Francois ist ein erfahrener Fahrer, der schon Einiges gezeigt hat. Er wird in unserer Mannschaft eine wichtige Rolle spielen”, sagte Teammanager Cedric Vasseur.

19.8.2021
Bestätigt

Reusser wechselt zum Team SD Worx
Marlen Reusser wird künftig das Trikot des niederländischen Spitzen-Rennstalls SD Worx tragen. Das gab die Mannschaft von Manager Danny Stam am Mittwoch bekannt. Die Schweizer Meisterin und frischgebackene Olympia-Zweite im Einzelzeitfahren, die in diesem Jahr für Alé BTC Ljubljana fuhr, gilt vor allem für die Klassiker als Rohdiamant, hat in der vergangenen Woche aber trotz ihrer Körpergröße auch am Berg bei der Ladies Tour of Norway überzeugen können und die viertägige WorldTour-Rundfahrt auf Rang vier abgeschlossen.

19.8.2021
Bestätigt

Thomas wechselt von Groupama – FDJ zu Cofidis
Der zweifache französische Zeitfahrmeister Benjamin Thomas wird im kommenden Jahr ein neues Trikot tragen. Der 25-Jährige hat bei Cofidis einen Zweijahresvertrag unterschrieben. "Nach vier Saisons bei Groupama – FDJ brauchte ich eine Veränderung. Ich freue mich darauf, den Kapitänen und den Sprintern zu helfen und bei einzelnen Rennen auf eigene Kappe zu fahren", so der Franzose, der zuletzt in Tokio Olympia-Bronze im Madison auf der Bahn gewann, zu seinem Transfer.

19.8.2021
Bestätigt

Renard schließt sich Cofidis an
Neben Thomas wird auch dessen 22-jähriger Landsmann Alexis Renard im kommenden Jahr für Cofidis unterwegs sein. Er kommt von Israel Start-Up Nation ins Team und hat bis Ende 2023 unterschrieben.

18.8.2021
Bestätigt

Gigante wird Van Vleuten-Helferin bei Movistar
Die Australierin Sarah Gigante wird künftig nicht mehr für das US-Team Tibco - Silicon Valley Bank unterwegs sein. Die 20-Jährige, die als großes Allround-Talent gilt und schon zweimal australische Straßen- sowie einmal Zeitfahrmeisterin war, hat für drei Jahre beim spanischen Movistar-Team unterschrieben. Dort wird sie wohl eine wichtige Helferin für Annemiek van Vleuten werden.

18.8. 2021
Bestätigt
Cavagna weitere zwei Jahre bei Deceuninck - Quick-Step
Rémi Cavagna wird auch in den kommenden beiden Jahren das Trikot von Deceuninck - Quick-Step tragen. Der 26-jährige Franzose einigte sich mit dem Rennstall, bei dem er 2017 Profi wurde, nachdem er in der Saison zuvor für das Deceuninck-Nachwuchsteam Klein Constantia gefahren war, auf einen Vertrag mit Laufzeit bis Ende 2023. In seinen bisher fünf Profijahren gelangen Cavagna acht Siege, wobei der Allrounder in dieser Saison die Zeitfahren der Tour de Romandie und der Tour de Pologne gewann und dazwischen erstmals Französischer Meister im Straßenrennen wurde.

18.8. 2021
Bestätigt
Ex-Juniorenweltmeister Gall von DSM zu AG2R Citroën
Nach fünf Jahren in den Development- und Profiteams von DSM wird der Österreicher den deutschen Rennstall verlassen und nach Frankreich wechseln. Wie die Equipe AG2R Citroën meldete, habe man sich mit dem 23-jährigen Gall auf einen Zweijahresvertrag bis Ende 2023 geeinigt. Wie Team-Manager Vincent Lavenu ankündigte, soll der Juniorenweltmeister von 2015 die AG2R-Kapitäne in den Bergen unterstützen, aber auch seine Chancen erhalten, um persönlichen Ambitionen nachzugehen.

17.8. 2021
Bestätigt
DSM holt zwei Nachwuchskräfte von Uno-X
Das deutsche Team DSM hat vom norwegischen Zweitdivisionär Uno-X den Norweger Jonas Iversby Hvideberg und den Dänen Frederik Rodenberg verpflichtet und mit Zweijahresverträgen ausgestattet. Der 22-jährige Hvideberg wurde in der vergangenen Saison U23-Europameister im Zeitfahren und holte im Straßenrennen die Silbermedaille. Der ein Jahr ältere Rodenberg gewann 2020 eine Etappe der Baltyk Tour. Das Duo soll nach Angaben seines neuen Rennstalls künftig die Sprint- und Klassikerabteilung von DSM verstärken.

17.8. 2021
Bestätigt
Grosu von Delko zum Androni-Nachfolger Drone Hopper
Auch Eduard Grosu verlässt den mit großen finanziellen Problemen kämpfenden Zweitdivisionär Nippo und hat in Androni Giocattoli – Sidermec einen neuen Arbeitgeber gefunden. Bei der Mannschaft von Manager Gianni Savio, die ab kommendem Jahr unter dem Namen Drone Hopper starten wird, soll Grosu die Sprintabteilung verstärken. “Seit 2016 habe ich keine Grand Tour mehr bestritten“, sagte Grosu, der 2015 als Jungprofi bereits am Giro d‘Italia teilnahm. “Ich hoffe, 2022 eine neue Chance auf diesem Niveau zu bekommen. Ich bin inzwischen erfahren genug, um dort gute Resultate verbuchen zu können“, sagte der 28-jährige, der beim Giro vor sechs Jahren bereits einmal auf einen fünften Platz spurtete.

Cimolai wird bei Cofidis Anfahrer für Coquard
16.8. 2021
Bestätigt
Davide Cimolai wird nach drei Jahren die Israel Start-Up Nation verlassen und am Saisonende zur französischen Cofidis-Equipe wechseln. Wie der von Cedric Vasseur geleitete Rennstall mitteilte, hat der 32-jährige Italiener einen Zweijahresvertrag unterschrieben und ist als Anfahrer für den von B&B Hotels verpflichteten neuen Sprintkapitän Bryan Coquard vorgesehen. Cimolai hat in seiner bisherigen Karriere neun Siege gefeiert, der bisher letzte liegt zwei Jahre zurück, als er die 3. Etappe der Tour de Wallonie gewinnen konnte.

16.8. 2021
Bestätigt
Heidemann wird Profi bei B&B Hotels
Miguel Heidemann (Leopard) wird in der kommenden Saison Profi beim Zweitdivisionär B&B Hotels p/b KTM. Wie die französische Equipe am Montag meldete, hat der Zweite der Deutschen Zeitfahrmeisterschaften einen für Neoprofis obligatorischen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 23-jährige Heidemann wechselt vom luxemburgischen Leopard-Team zum Rennstall von Ex-Profi Jerome Pineau.

 

16.8.2021
Bestätigt
Vertrag bei Trek - Segafredo: Pellauds Offensivgeist wird belohntDer Schweizer Simon Pellaud kehrt nach fünf Jahren in die WorldTour zurück. Der 29-Jährige, der seine Karriere beim Schweizer IAM-Team begann und dort bis Ende 2016 fuhr, unterschrieb bei Trek - Segafredo einen Zweijahresvertrag. Pelllaud fuhr die letzten beiden Jahren beim Zweitdivisionär Androni und machte dort vor allem mit seiner offensiven Fahrweise von sich reden. In diesem Jahr wurde er zudem Zweiter der Schweizer Straßenmeisterschaften und Vierter beim GP Lugano.


16.8.2021
Bestätigt
Gregaard von Astana zum Team Uno-X
Nach drei Jahren verläasst Jonas Gregaard zum Saisonende das Team Astana - Premier Tech. Der Däne schließt sich der norwegischen Equipe Uno-X an, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieb. In dieser Saison wurde Gregaard Neunter bei der Murcia-Rundfahrt und beendete zuletzt die Polen-Rundfahrt auf Rang 24.

15.8.2021
Bestätigt
Cofidis verlängert mit Lafay um zwei Jahre
Victor Lafay ist einer der Aufsteiger der Saison. Der 25-jährige Franzose gewann eine Etappe beim Giro d`Italia, schloss die Valencia-Rundfahrt (2.Pro) auf Rang vier ab, wurde Sechster bei den französischen Straßenmeisterschaften und beendete zuletzt das Arctic Race of Norway (2.Pro) als Gesamtdritter. Auf die starken Leistungen reagierte nun auch die Cofidis-Equipe und verlängerte den Vertrag mit Lafay um zwei weitere Jahre.

14.8.2021
Bestätigt
Maciejuk wechselt von Leopard in die WorldTour zu Bahrain Victorious
Das luxemburgische Team Leopard hat in der Vergangenheit schon vielen Fahrern den Weg in die WorldTour geebnet. Der nächste in dieser Reihe ist der Pole Filip Maciejuk, der nach vier Jahren bei der Mannschaft von Markus Zingen zu Bahrain Victorious wechselt. Dort unterschrieb der 21-Jährige, der in dieser Saison die U23-Rundfahrt L`Etoile d`Or gewann, einen Zweijahresvertrag.

13.8.2021
Bestätigt
Coquard wird bei Cofidis Teamkollege von Geschke
Bryan Coquard wird nach vier Jahren den Zweitdivisionär B&B Hotels p/b KTM zum Saisonende verlassen und zur WorldTour-Equipe Cofidis wechseln. Beim Team von Manager Cedric Vasseur soll der 29-jährige Franzose die Lücken schließen, die durch die wohl bevorstehenden Abgänge von Christophe Laporte (angeblich Jumbo - Visma) und Elia Viviani (angeblich EOLO-Kometa) entstehen werden. Cofidis bestätigte die Verpflichtung des Sprinters, der in dieser Saison noch ohne Sieg ist, ohne allerdings Angaben über die Vertragsdauer zu machen. Der Rennstall, für den auch der Freiburger Simon Geschke fährt, soll angeblich auch an Europameister Giacomo Nizzolo (Qhubeka NextHash) und Daniel Martin (Israel Start-Up Nation) interessiert sein).

13.8.2021
Bestätigt
Intermarché – Wanty Gobert holt drei junge Belgier
Der belgische WorldTour-Rennstall hat sich die Dienste von Kobe Goossens und Gerben Thijssen (beide von Lotto Soudal) sowie von Laurens Huys (Bingoal Pauwels Sauces WB) gesichert. Das Trio unterschrieb für jeweils zwei Jahre. Der 23-Jährige Thijssen gilt als Sprinttalent, bei der letztjährigen Vuelta musste er sich auf der 9. Etappe nur Pascal Ackermann geschlagen geben. Der zwei Jahre ältere Goossens hat seine Stärken am Berg und gewann in dieser Saison die Bergwertung der Tour de Romandie. Die Vuelta 2020 beendete er auf Rang 24. Dagegen verfügt der 22-jährige Huys noch nicht über Grand-Tour-Erfahrung. Allerdings konnte das Klettertalent in dieser Saison mit dem fünften Gesamtrang bei der Alpes Isere Tour sowie Rang sechs bei der Ungarn-Rundfahrt auf sich aufmerksam machen.

12.8.2021
Bestätigt
Oldani von Lotto Soudal zu Alpecin - Fenix
Auf dem Papier ist es ein Schritt zurück, denn Stefano Oldani (Lotto Soudal) wechselt von einem WorldTour-Team zu einem Zweitdivisionär. In der Praxis lieferte Alpecin - Fenix in dieser Saison allerdings meist die besseren Resultate ab. Mit dem Italiener verpflichtet das Team von Mathieu van der Poel einen weiteren endschnellen Mann. Oldani landete dieses Jahr bei insgesamt acht Etappen in den Top Ten, drei Mal allein beim Giro d’Italia. “Mir gefallen vor allem die Zielsetzungen der Mannschaft und die Siegermentalität im Team. Das passt gut zu mir. Es motiviert mich auch”, wird der 23-Jährige auf der Homepage seiner künftigen Equipe zitiert.

12.8.2021
Bestätigt
Pierre Barbier von Delko zu B&B Hotels
Der französische Sprinter Pierre Barbier wird die kommenden beiden Jahre für den französischen Zweitdivisionär B&B Hotels an den Start gehen. Dies gab sein neuer Arbeitgeber am Donnerstag bekannt. Der 23-Jährige, der aktuell noch beim ebenfalls in der zweiten Liga beheimateten Team Delko unter Vertrag steht, holte in diesem Jahr einen zweiten Etappenrang beim Etoile de Besseges (2.1), wurde Etappendritter bei der Türkei-Rundfahrt (2.Pro) und schloss die beiden Eintagesrennen GP Cholet (1.1) und den GP Monseré (1.1) auf den Plätzen drei und vier ab.

12.8.2021
Bestätigt
DSM zieht Heinschke und Mayrhofer ins WorldTeam hoch
Leon Heinschke und Marius Mayrhofer steigen im Winter bei DSM vom Development- zum WorldTeam auf. Die beiden Deutschen unterschrieben bei der Mannschaft von Iwan Spekenbrink Verträge bis "mindestens Ende 2023“, wie es in der Presseaussendung hieß. Der 21-jährige Heinschke absolviert sein viertes Jahr beim Development-Team. 2019 wurde er Deutscher U23-Meister, in diesem Jahr Neunter in der Eliteklasse. Zudem schloss er die Tour Alsace auf Rang drei ab. Der ein Jahr jüngere Mayrhofer fährt seit 2019 für das DSM-Devo-Team und konnte in dieser Saison einen dritten Etappenrang bei der Coppi e Bartali, Platz zehn beim Eintagesrennen Per Sempre Alfredo und zuletzt zwei sechste Etappenplätze sowie den neunten Gesamtrang bei der Kreiz Breizh-Rundfahrt einfahren.

12.8.2021
Bestätigt
Movistar und Lopez einigen sich auf Zweijahresvertrag
Auch wenn er in seiner ersten Saison bei Movistar trotz dreier Siege die ganz großen Erwartungen noch nicht erfüllen konnte, hat sich das spanische Team mit Miguel Ángel López auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre geeinigt. Der Kletterspezialist wechselte Ende 2020 von Astana zu Movistar und soll dort die Rundfahrerfraktion verstärken. Bei der am Samstag beginnenden Vuelta a Espana wird Lopez sich die Kapitänsrolle mit den beiden Spaniern Enric Mas und Alejandro Valverde teilen. Die Tour de France musste der Sechstes des Vorjahres vorzeitig nach der 18. Etappe beenden.

12.8.2021
Bestätigt
Gall und Kanter verlassen DSM zum Saisonende
Der Österreicher Felix Gall und der Deutsche Max Kanter werden das Team DSM zum Saisonende verlassen. Das kündigte Teamchef Rudi Kemna gegenüber Wielerflits an. Demnach würde der 23-jährige Gall vorzeitig aus seinem noch bis Ende 2022 gültigen Vertrag entlassen, der Kontrakt mit dem gleichaltrigen Kanter läuft zum Saisonende aus.

11.8.2021
Bestätigt
Gallopin kehrt zu Trek - Segafredo zurück
Tony Gallopin wird nach vier Jahren zum Saisonende AG2R Citroën verlassen und zu Trek - Segafredo zurückkehren, für dessen Vorgänger RadioShack-Leopard der Franzose bereits 2012 und 2013 fuhr. Wie Trek - Segafredo meldete, unterschrieb der 33-jährige Gallopin, der zuletzt mit vielen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, einen Vertrag über zwei Jahre, in denen er vor allem die jungen Fahrer im Team leiten soll.

11.8.2021
Bestätigt
Trek - Segafredo verlängert mit Quartett
Der US-Rennstall bestätigte zudem, dass die Italiener Antonio Tiberi und Antonio Nibali, die Franzosen Julien Bernard und Kenny Elissonde sowie der Spanier Juan Pedro Lopez ihre Verträge verlängert haben. Während der Bruder von Vincenzo Nibali einen Einjahresvertrag unterschrieb, erhielten Lopez, Elissonde und Bernard Verträge bis Ende 2023. Tiberi wurde gar bis Ende 2024 an das Team gebunden.

10.8.2021
Bestätigt
Denz fährt auch 2022 für DSM
Nico Denz wird mindestens ein weiteres Jahr das Trikot des Teams DSM tragen. Wie der Rennstall meldete, habe man sich mit dem 27-jährigen Deutschen auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2022 geeinigt. Denz fährt seit Anfang 2020 für DSM und hat in der vergangenen Saison eine Etappe der Slowakei-Rundfahrt gewonnen. In der Gesamtwertung musste er sich nur dem zeitgleichen Jannik Steimle (Deceuninck - Quick-Step) geschlagen geben. Überwiegend wird Denz allerdings in den Sprintzügen seines Teams eingesetzt. Ebenfalls eine Vertragsverlängerung über ein Jahr erhielt der Däne Asbjörn Kragh Andersen.

10.8.2021
Bestätigt
George Bennett wechselt von Jumbo - Visma zu UAE Team Emirates
UAE Team Emirates verstärkt weiter die Helferriege für Tour-Sieger Tadej Pogacar und hat dazu George Bennett vom Konkurrenten Jumbo - Visma verpflichtet. Der Neuseeländische Meister unterschrieb einen Zweijahresvertrag und ist nach Joao Almeida (Deceuninck - Quick-Step) und Marc Soler (Movistar) bereits der dritte Rundfahrtspezialist, der 2022 zu UAE wechseln wird. Dazu kommen die beiden Sprinter Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) und Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step) sowie Neoprofi Felix Groß (rad - net Rose). Der 31-jährige Bennett soll nicht nur Pogacar in den Bergen unterstützen, sondern künftig auch die jüngeren Fahrer im Team anleiten, wie Manager Mauro Gianetti ankündigte.

10.8.2021
Bestätigt
Raugel wird Profi bei AG2R Citroën
Nach einem Jahr im Nachwuchsteam von Groupama FDJ wird Antoine Raugel in der kommenden Saison Profi bei AG2R Citroën. Wie seine neue Equipe mitteilte, habe der 22-jährige Franzose einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Von 2018 bis 2020 fuhr Raugel bereits für das AG2R-Nachwuchsteam Chambéry Cyclisme Formation.

10.8.2021
Bestätigt
Chaves von BikeExchange zu EF Education
Esteban Chaves (BikeExchange) steuert seine dritte Station als Berufsradfahrer  an. Der Kolumbianer, der 2011 Profi bei Colombia es Pasion wurde, verlässt nach acht Jahren BikeExchange hat einen Vertrag mit unbekannter Laufzeit bei EF Education – Nippo unterzeichnet. “Ich freue mich auf alles! Ein neues Rad, neue Kleidung, neue Teamkollegen, einen neuen Helm, neue Rennen, neue Herausforderungen. Ich fühle mich wieder wie ein Neoprofi“, so der 31-Jährige in der Pressemitteilung seines neuen Arbeitgebers.

10.8.2021
Bestätigt

Welten unterschreibt bei Groupama – FDJ
Ein Wechsel innerhalb Frankreichs bringt Bram Welten (Arkéa – Samsic) seinen ersten WorldTour-Vertrag ein. Der Niederländer wechselt für mindestens zwei Jahre zu Groupama – FDJ, wo er vor allem im Sprintzug von Arnaud Démare eingesetzt werden soll. “Er bekommt aber auch Chancen, um auf eigene Rechnung zu sprinten“, versicherte Teammaneger Marc Madiot. “Für mich sind das fünf Schritte nach vorn“, freute sich der 24-Jährige Welten über seinen Zweijahresvertrag.

10.8.2021
Bestätigt

Strong wird Profi bei Israel-Start Up Nation
Corbin Strong (SEG) wird Profi bei Israel Start – Up Nation. Der Neuseeländer ist vor allem von der Bahn bekannt. Dort gewann er bei der Weltmeisterschaft 2020 Gold im Punktefahren und Silber in der Mannschaftsverfolgung. Auf der Straße feierte der 21-Jährige bei kleinen Rennen auch bereits Erfolge, so gewann Strong dieses Jahr die Gesamtwertung der schweren New Zealand Cycle Classic. “Es wird eine demütig machende Erfahrung sein, meine Profikarriere neben einigen der größten Namen dieses Sports zu starten“, so Strong, der einen Dreijahresvertrag unterzeichnete.

9.8.2021
Bestätigt
Hodeg wird bei UAE Emirates Teamkollege von Ackermann
Alvaro Hodeg wird zum Saisonende Deceuninck - Quick-Step verlassen und zum UAE Team Emirates wechseln, das zuvor bereits mit Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) einen Weltklassesprinter verpflichtet hatte. Ob der 24-jährige Kolumbianer, der einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat, vom seinem neuen Team als Ackermanns Anfahrer eingeplant ist, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor. Hodeg wurde 2018 bei Quick-Step Profi und feierte bisher 13 Siege, den letzten davon jüngst zum Auftakt der Tour de l’Ain.

9.8.2021
Bestätigt
Trek - Segafredo verlängert mit Simmons, Kirsch, Theuns, Lipiens & Kamp
Trek - Segafredo hat gleich fünf Vertragsverlängerungen bekanntgegeben. Quinn Simmons - im Juli Gewinner der Tour de Wallonie -, Alexander Kirsch, Edward Theuns und Emils Liepi?s bleiben jeweils bis mindestens 2023 im Team, Alexander Kamp erhielt einen Vertrag mit einjähriger Laufzeit.

9.8.2021
Bestätigt
Giro-Vierter Vlasov unterschreibt für drei Jahre bei Bora - hansgrohe
Bora - hansgrohe hat nach Jai Hindley (DSM) und Sergio Higuita (Education First - Nippo) einen weiteren starken Rundfahrer verpflichtet. Wie der Rennstall aus Raubling am Montag mitteilte, wird der Russe Alexandr Vlasov (Astana - Premier Tech) ab 2022 für Bora - hansgrohe fahren und bis mindestens Ende 2024 das Trikot des Rennstalls tragen, der damit schon neun neue Fahrer für unter Vertrag genommen hat. Der 25-jährige Vlasov wurde 2018 beim Zweitdivisionär Gazprom - RusVelo-Profi und wechselte 2020 zu Astana. Vlasov gilt als einer der talentiertesten Rundfahrtspezialisten im Feld und beendete im Frühjahr den Giro d’Italia auf Rang vier. Der Russische Meister von 2019 und aktuelle Zeitfahrmeister seines Landes unterschrieb bei Bora - hansgrohe einen Dreijahresvertrag.

8.8.2021
Bestätigt
Soler nächster Helfer für Pogacar
UAE Emirates verstärkt weiter die Helferriege um Tour-de-France-Gewinner Tadej Pogacar. Nachdem vor einigen Tagen bereits die Verpflichtung des ehemaligen Giro-Vierten Joao Almeida (Deceuninck - Quick-Step) gemeldet worden war, gab das Team nun den Wechsel des Spaniers Marc Soler vom Movistar-Team bekannt. Der frühere Paris-Nizza-Gewinner unterschrieb einen Zweijahresvertrag, wie sein neuer Rennstall bekannt gab. Am Samstag hatte UAE Team Emirates mitgeteilt, dass auch Sprinter Pascal Ackermann in den kommenden beiden Jahren in seinem Dienst stehen wird. Der Pfälzer ist nach Neoprofi Felix Groß (von rad-net Rose) der zweite deutsche UAE-Neuzugang.

8.8.2021
Bestätigt
Ghirmay wechselt in der Saison von Delko zu Intermarché
Biniam Ghirmay wechselt mit sofortiger Wirkung vom finanziell angeschlagenen Zweitdivisionär Nippo zum belgischen WorldTour-Team Intermarché – Wanty – Gobert. “Die Verpflichtung von Biniam ist für uns eine Investition in die Zukunft. Unser Rennprogramm ist maßgeschneidert für ihn und sein nächstes großes Ziel wird die U23-WM in Leuven“, kommentierte Performancemanager Arne Visbeek in einer Pressemitteilung den Transfer.
Obwohl der 21-Jährige auch in Europa sehr gute Resultate einfahren konnte, erzielte er seine bisherigen drei Profisiege allesamt in Afrika. Einen Namen gemacht hat er sich aber mit einem anderen Erfolg. “Ich habe eine spezielle Beziehung zu Belgien, denn an meinen Sieg gegen Remco Evenepoel bei den Junioren bei Aubel-Thimister-Stavelot erinnere ich mich, als ob es gestern gewesen wäre“, so Ghirmay, der überragenden Junioren des Jahres 2018 eine von dessen ganz wenigen Niederlagen zugefügt hatte.

7.8.2021
Bestätigt
Zweijahresvertrag: Ackermann wechselt zum UAE Team 
Das UAE Team Emirates von Toursieger Tadej Pogacar hat am Samstag die Verpflichtung von Pascal Ackermann verkündet. Der deutsche Sprinter unterschrieb einen Zweijahresvertrag. 

6.8.2021
Bestätigt
UAE Emirates stattet Almeida mit Fünfjahresvertrag aus
Joao Almeida wird nach zwei erfolgreichen Jahren Deceuninck - Quick-Step verlassen und künftig bei UAE Emirates Teamkollege von Tour-de-France-Gewinner Tadej Pogacar. Wie der von den Vereinigten Arabischen Emiraten finanzierte Rennstall mitteilte, habe man sich mit dem 23-jährigen Portugiesen auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt. Almeida, der den Giro d’Italia 2020 auf dem vierten Rang beendete und in diesem Jahr Gesamtsechster wurde, wird bei UAE Emirates die Fraktion der Rundfahrer verstärken.

6.8.2021
Bestätigt
Nach vier Jahren bei Trek-Segafredo: Eg geht zu Uno-X
Der Däne Niklas Eg hat beim norwegischen Zweitdivisionär Uno-X einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Dies gab der neue Arbeitgeber des Kletterspezialisten am Freitag bekannt. Der 26-Jährige fuhr die letzten vier Saisons für Trek - Segafredo in der WorldTour. Sein bis dato bestes Ergebnis ist ein fünfter Gesamtrang bei der Tour of Utah im Jahr 2019.

5.8.2021
Bestätigt
Groupama - FDJ verpflichtet Askey vom Development-Team

Lewis Askey wird zur kommenden Saison vom Nachwuchsteam von Groupama - FDJ in die Profimannschaft aufsteigen. Wie die französische Equipe mitteilte, hat der 20-jährige Brite, zuletzt Achter der bretonischen Rundfahrt Kreiz Breizh Elites (2.2) einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Askey ist nach Kevin Geniets, Simon Guglielmi, Jake Stewart, Alexys Brunel, Lars van den Berg und Clément Davy bereits der siebte Fahrer, dem der Sprung vom Development- zum Profiteam gelang.

5.8.2021
Bestätigt
Degenkolb kehrt zu DSM zurück

John Degenkolb wird nach fünf Jahren bei Trek - Segafredo (2017 - 2019) und Lotto Soudal (2020/2021) zum Team DSM zurückkehren. Wie der deutsche Rennstall am Donnerstag mitteilte, hat der Oberurseler einen Dreijahresvertrag mit Laufzeit bis Ende 2024 unterschrieben. Degenkolb fuhr bereits von 2012 bis 2016 für das Team von Manager Iwan Spekenbrink und feierte in dieser Zeit seine größten Erfolge wie etwa Siege bei den Monumenten Mailand - Sanremo und Paris - Roubaix (jeweils 2015). Bei DSM wird der 32-Jährige “seine Erfahrung als Teil des Sprintzugs und Klassikerblocks einbringen und gleichzeitig Teil der Gruppe sein, die bei Grand Tours auf Etappenjagd geht“, wie DSM in einer Pressemitteilung schrieb.

5.8.2021
Bestätigt
Gastauer muss wegen gesundheitlichen Problemen seine Karriere beenden
Ben Gastauer wird nach zwölf Jahren in Diensten der Equipe AG2R Citroën zum Saisonenende seine Karriere beenden. Das kündigte der 33-jährige Luxemburger in einer Pressemitteilung seines Rennstalls an. Ursächlich für den Rücktritt seien Beckenbodenprobleme, die seit April seine Leistungsfähigkeit einschränkten, so Gastauer. Als letztes Rennen ist vor heimischem Publikum die Tour du Luxembourg (14. - 18. September) vorgesehen. Gastauer wechselte Ende 2009 vom AG2R-Farmteam Chambéry Cyclisme Formation zu den Profis und feierte drei Siege als Profi: 2012 wurde er Luxemburgischer Zeitfahrmeister, drei Jahre später gewann er eine Etappe und die Gesamtwertung der Tour du Haut Var. Einen Namen machte er sich aber vor allem als zuverlässiger Helfer bei insgesamt 13 dreiwöchigen Rundfahrten.

4.8.2021
Bestätigt
Kristoff und Bystrom zu Intermarché - Wanty Gobert
Die beiden Norweger Alexander Kristoff und Sven Erik Bystrom wechseln zur kommenden Saison vom UAE Team Emirates zu Intermarché - Wanty - Gobert. Das kündigte das belgische WorldTour-Team am Mittwoch an. Beide unterschrieben einen Einjahresvertrag und sollen allem bei den Klassikern zum Zug kommen.

Bestätigt
4.8.2001
Haller, Hindley und Higuita zu Bora - hansgrohe
Mit dem Australier Jai Hindley, dem Kolumbianer Sergio Higuita und dem Österreicher Marco Haller hat das deutsche Team Bora - hansgrohe die nächsten Neuzugänge für 2022 präsentiert. Wie der Rennstall aus Raubling meldete, wurden alle drei Fahrer mit Dreijahresverträgen ausgestattet. Der 25-jährige Hindley kommt vom Team DSM und wird ebenso wie der ein Jahr jüngere Higuita, der nach zweieinhalb Jahren EF Education - First zum Saisonende verlässt, die Rundfahrerfraktion verstärken. Der 30-jährige Haller hat sich zu einem vielseitig einsetzbaren Helfer entwickelt und stößt vom Team Bahrain Victorious zu Bora - hansgrohe.

4.8.2021
Bestätigt

Storer und Pacher zu Groupama - FDJ
Nach Jai Hindley (zu Bora – hansgrohe) muss das Team DSM seinen zweiten starken Australier ziehen lassen. Michael Storer, zuletzt Gesamtsieger der Tour de l`Ain, verlässt nach vier Jahren das deutsche Team und wechselt zur Equipe Groupama – FDJ. Beim französischen WorldTour-Rennstall unterschrieb der 24-Jährige genau wie der Franzose Quentin Pacher (von B&B Hotels) einen Zweijahresvertrag.

Bestätigt
4.8.2001
Auch Juraj Sagan wechselt zu TotalEnergies
Juraj Sagan wird wie sein berühmter Bruder Peter zum Saisonende von Bora - hansgrohe zu TotalEnergies wechseln, auch wenn sein Name in der am Dienstag vom französischen Zweitdivisionär veröffentlichten Liste fehlte. Dort wurden neben Peter Sagan nur Maciej Bodnar und Daniel Oss namentlich erwähnt. Wie Juraj Sagan dem slowakischen Radsportportal Cycling-Info.sk gegenüber bestätigte, habe er bei TotalEnergies ebenfalls einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Er könne sich nicht erklären, warum er in der Pressemitteilung vergessen worden war. Ebenfalls nicht erwähnt wurde Erik Baska, der ebenfalls bereits zur großen Gruppe um Peter Sagan gehörte, die Ende 2016 von Tinkoff zu Bora - hansgrohe wechselte.  

Gerücht
4.8.2001

Pfingsten muss Jumbo - Visma verlassen
Laut wielerflits wird der Vertrag von Christoph Pfingsten bei Jumbo – Visma nicht verlängert. Der 33-Jährige wechselte 2020 von Bora – hansgrohe zu zum Team und sollte seine Qualitäten vor allem im Sprintzug von Dylan Groenewegen einbringen. Da der Niederländer von August an zunächst verletzt und danach bis ins Frühjahr 2021 gesperrt war, konnte sich Pfingsten kaum in Szene setzen.

Bestätigt
3.8.2021

Sagan zu TotalEnergies
Die Wege von Peter Sagan und Bora – hansgrohe trennen sich nach fünf Jahren zum Saisonende. Der dreimalihe Weltmeister hat einen Zweijahresvertrag bei TotalEnergies unterschrieben. Das bestätigte der französische Zweitdivisionär am Dienstagabend in einer Pressemitteilung.

Bestätigt
3.8.2021
Lotto Soudal holt Selig als Ewan-Anfahrer, Frison verlängert
Pascal Ackermanns langjähriger Anfahrer Rüdiger Selig wird künftig bei Lotto Soudal dem Australier Caleb Ewan die Sprints vorbereiten. Der 32-Jährige verlässt nach sechs Jahren Bora - hansgrohe und hat beim belgischen Team einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Lotto Soudal gab zudem bekannt, dass der Vertrag mit Frederik Frison um zwei Jahre verlängert wurde. Selig wäre nach Roger Kluge und John Degenkolb der dritte Deutsche im Team. Allerdings stehen die Zeichen beim Mailand-Sanremo und Paris-Roubaix-Sieger auf Abschied. Degenkolb wird mit DSM in Verbindung gebracht.

Bestätigt
3.8.2021
Ewan verlängert bei Lotto Soudal bis Ende 2024
Sprinter Caleb Ewan hat seinen Vertrag bei Lotto Soudal vorzeitig bis Ende 2024 verlängert. Dies teilte die belgische Mannschaft am Dienstag mit. Der Australier hatte ursprünglich noch einen bis Ende 2022 datierten Kontrakt. Ewan, der seit 2019  für die Mannschaft von Marc Sergeant fährt, gelangen seitdem unter anderem fünf Etappensiege bei der Tour de France und vier beim Giro d`Italia. Die diesjährige Tour de France war für den Sprinter nach einem Sturz bereits am dritten Tag beendet.

Bestätigt
3.8.2021
Bennett kehrt zu Bora - hansgrohe zurück

Nach zwei Jahren bei Deceuninck - Quick-Step kehrt Sam Bennett wieder zu Bora - hansgrohe zurück. Wie der Rennstall aus Raubling mitteilte, hat der Ire, der bis 2019 bereits sechs Jahre für Bora - hansgrohe fuhr, einen Zweijahresvertrag unterschrieben, Gleiches gilt für die weiteren Neuzugänge Danny Van Poppel, Shane Archbold und Ryan Mullen, die künftig Bennetts neuen Sprintzug bilden werden. “Wir haben klare Ziele mit Sam und ich bin zuversichtlich, dass er mit unserer Unterstützung in den kommenden Jahren viele Siege einfahren kann“, kommentierte Team-Manager Ralph Denk die Verpflichtung des 30-jährigen Sprinters. “Ich bin überglücklich, zu Bora – hansgrohe zurückzukehren. Auch wenn einige zweifeln mögen, für mich ist es die absolut richtige Entscheidung“, fügte Bennett an.

Gerücht
3.8.2021

Ballerstedt ab 2022 van der Poels Teamkollege
Maurice Ballerstedt wird 2022 sein Debüt bei den Profis geben. Wie Wielerflits unter Berufung auf mehrere Quellen berichtete, wechselt der 20-jährige Berliner zum Saisonende vom Jumbo-Visma-Development-Team zum Zweitdivisionär Alpecin - Fenix. Ballerstedt gewann 2019 im WM-Straßenrennen der Junioren die Silbermedaille und wurde in dieser Saison Zweiter bei den Deutschen U23-Zeitfahrmeisterschaften. Zuletzt gewann er mit Jumbo - Visma in der Bretagne das Teamzeitfahren zum Auftakt der Rundfahrt Kreiz Breizh Elites.

Bestätigt
3.8.2021

Clasica-Gewinner Powless weitere drei Jahre bei EF Education - Nippo

Neilson Powless wird auch über 2021 hinaus das Trikot von EF Education-Nippo tragen. Das kündigte sein Team in einer Pressemitteilung an. In den Sozialen Medien ergänzte Powless, dass er sich mit dem Rennstall auf einen Dreijahresvertrag geeinigt habe. Der 24-jährige US-Amerikaner wechselte 2020 von Jumbo - Visma zu EF Education - Nippo und feierte am Wochenende beim bei der Clasica San Sebastian seinen ersten Sieg als Profi.

Bestätigt
1.8.2021
Ludwig von Canyon - SRAM zum neuen Uno-X-Team

Hannah Ludwig wird nach drei Jahren Canyon - SRAM zum Saisonende verlassen und sich dem neuen norwegischen Frauen-Team UNO-X anschließen. Das bestätigte die 21-jährige Deutsche in einer Pressemitteilung des Rennstalls, der gleich im ersten Jahr seines Bestehens eine WorldTour-Lizenz anstrebt. Ludwig ist nach den beiden Norwegerinnen Anne Dorthe Ysland und Mie Bjørndal Ottestad sowie der Finnin Anniina Ahtosalo die vierte Neuverpflichtung des vom dänischen Ex-Profi Lars Bak geleiteten Teams.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kampioenschap van Vlaanderen (1.1, BEL)
  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
Anzeige