Wielerflits berichtet über Wechsel des Jumbo-Profis

Trägt De Plus 2021 das Trikot von Ineos?

Foto zu dem Text "Trägt De Plus 2021 das Trikot von Ineos?"
Wechselt Laurens De Plus am Saisonende von Jumbo - Visma zu Ineos? | Foto: Cor Vos

19.06.2020  |  (rsn) - Wird Laurens De Plus nach zwei Jahren das niederländische Team Jumbo - Visma verlassen und 2021 zum Ineos-Rennstall von Chris Froome und Egan Bernal wechseln? Darüber berichtet Wielerflits und beruft sich dabei auf mehrere anonyme Quellen, wonach Ineos für den jungen Belgier einen Dreijahresvertrag bereithalten würde.

In den vergangenen Tagen hatte die Ankündigung von Jumbo - Visma, De Plus im Tour-Kader durch den Neuseeländer George Bennett zu ersetzen und ihn erst im Oktober beim Giro d’Italia einzusetzen, für Diskussionen gesorgt.

Die Jumbo-Visma-Teamleitung hatte Meldungen dementiert, wonach der 24-Jährige als Reaktion auf Wechselwünsche aus dem Aufgebot für die Frankreich-Rundfahrt genommen worden sei. Stattdessen wurde betont, dass die Entscheidung eine Reaktion auf De Plus‘ Formrückstand gewesen sei, nachdem dieser zu Jahresbeginn mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.

In einem Beitrag auf Instagram bestätigte De Plus die offizielle Darstellung und sprach von einer einvernehmlichen Entscheidung. “Mein einziges Ziel ist es nun, in bestmögliche Form zu kommen und dort (beim Giro) mich auf höchstem Level zu zeigen. Ich freue mich wirklich auf diese Herausforderung“, schrieb der Allrounder, der bei der Italien-Rundfahrt wohl die Kapitänsrolle von Bennett übernehmen wird, wogegen er sich bei der Tour ganz in die Dienst seiner Kapitäne Primoz Roglic, Tom Dumoulin und Steven Kruijswijk hätte stellen müssen.

Weder vom Fahrer noch von Jumbo - Visma oder Ineos liegen bisher Reaktionen auf die Meldung von Wielerflits vor. Gemäß der Statuten des Radsportweltverbands UCI öffnet sich das Wechselfenster erst am 1. August einer jeden Saison.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Milano-Sanremo (1.UWT, ITA)
  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Cycling Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)