Virtuelle Tour de France: Südafrikaner gewinnt Auftakt

Gibbons beschert sich den Sieg und NTT das Gelbe Trikot

Foto zu dem Text "Gibbons beschert sich den Sieg und NTT das Gelbe Trikot"
Ryan Gibbons (NTT) hat den Auftakt der virtuellen Tour de France gewonnen. | Foto: Eurosport

04.07.2020  |  (rsn) - Ryan Gibbons (NTT) hat sich zum Auftakt der virtuellen Tour de France den Sieg im Männerrennen geholt. Der Südafrikanische Meister ließ nach 36,4 hügeligen Kilometer mit Start und Ziel in Nizza (vier Runden zu je 9,1 Kilometern) im Sprint den Kanadier Pier-André Coté (Rally) und den Australier Nick Schultz (Mitchelton - Scott) hinter sich.

“Ich bin total happy, es ist toll, hier dabei zu sein und gleich die 1. Etappe zu gewinnen. Es war ein langer Sprint, aber ich habe ihn stark durchgezogen“, sagte Gibbons nach dem Rennen, das auf der Online-Plattform Zwift ausgetragen wurde.

Vierter wurde in der virtuellen Welt von Watopia der Niederländer Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix), gefolgt vom Briten Freddy Ovett (Israel Start-Up Nation) und Gibbons norwegischem Teamkollegen Edvald Boasson Hagen. Olympiasieger Greg Van Avermaet (CCC) wurde Neunter, Ex Weltmeister Michal Kwiatkowski (Ineos) belegte den zehnten Platz.

NTT ist auch im Besitz des ersten Gelben Trikots. Die Profis des südafrikanischen Rennstalls sammelten insgesamt 80 Punkte und damit einen mehr als das Rally-Team. Alpecin -Fenix folgt mit 72 Zählern auf Rang drei, wobei sich auch der Berliner Philipp Walsleben als Punktegarant erwies.

Wie bei der echten Tour de France werden die Trikots für die Spitzenreiter in der Gesamtwertung, der Berg-, Punkte sowie der Nachwuchswertung vergeben. Zudem gibt es auch ein Mannschaftsklassement und es wird nach jeder Etappe ein Preis für den kämpferischsten Fahrer vergeben. Alle Ranglisten basieren auf einem Punktesystem und bestehen aus kollektiven Wertungen. Jedem führenden Team steht es frei, das Sondertrikot einem beliebigen Fahrer überzustreifen, der es dann auf der nächsten Etappe trägt. Zudem können die Mannschaften ihre Fahrer von Etappe zu Etappe austauschen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Milano-Sanremo (1.UWT, ITA)
  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Cycling Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)