Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tour de Savoie: Thalmann Dritter am Galibier

Portugal: Hollmann büßt nur einen Platz im Klassement ein

06.08.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour de Savoie Mont Blanc (2.2)
Zwar hat Alexis Guerin (Vorarlberg) sein Führungstrikot bei der französischen Rundfahrt nach nur einem Tag wieder abgeben müssen. Dafür imponierte sein Schweizer Teamkollege Roland Thalmann, der auf der 2. Etappe nach 150,6 Kilometern Dritter bei der Bergankunft am Col du Galibier wurde. Den Tagessieg auf 2.624 Meter Höhe sicherte sich der Ecuadorianer Jefferson Alexander Cepeda (Androni Giocattoli - Sidermec) als Solist mit 1:02 Minuten Vorsprung auf den Monegassen Antoine Berlin (Global 6 Cycling). Nur fünf Sekunden hinter Thälmann (+1:24) wurde der Österreicher Sebastian Schönberger (B&B Hotels) Vierter vor Cepedas Landsmann und Teamkollegen Santiago Umba (+1:33).

Anzeige

Mit seinem zweiten Sieg als Profi rückte der Ecuadorianische Meister an die Spitze des Gesamtklassements, das er nun mit 1:34 Minuten Vorsprung auf Umba anführt. Thalmann machte sieben Positionen gut und ist mit 2:30 Minuten Rückstand neuer Dritter, Schönberger (+3:22) rückte auf den sechsten Rang vor.

__________________________________________________________________

Volta a Portugal (2.1),
Juri Hollmann (Movistar) schlägt sich bei der Portugal-Rundfahrt weiter bravourös. Auf der schweren 3. Etappe über 162 Kilometer von Ponte de Sor nach Castelo Branco kam der 21-jährige Berliner 17 Sekunden hinter dem US-amerikanischen Tagessieger Kyle Murphy (Rally) in der vom Luxemburger Tom Wirtgen (Bingoal Pauwels) angeführten zweiten Verfolgergruppe als Zehnter ins Ziel und büßte im Gesamtklassement nur eine Position ein.

Der 29-jährige Murphy fuhr seinen ersten Profisieg als Solist mit zwölf Sekunden Vorsprung auf den Portugiesen Joni Brandao (W52 / FC Porto) ein. Weitere vier Sekunden dahinter sicherte sich Hollmanns spanischer Teamkollege Lluis Mas den dritten Platz der Tageswertung.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Der Portugiese Rafael Reis (Efapel), der die ersten beiden Abschnitte gewonnen hatte, behauptete seine Führungsposition mit 13 Sekunden Vorsprung auf seinen uruguayanischen Teamkollegen Mauricio Moreira. Hollmann folgt mit 21 Sekunden Rückstand auf Rang fünf vor dem zeitgleichen Wirtgen.

___________________________________________________________________

Sazka Tour (2.1), 2. Etappe:
Joshua Huppertz (Lotto - Kern Haus) hat bei der ehemaligen Czech Tour wie erwartet nach nur einem Tag das Gelbe Trikot wieder abgeben müssen. Auf der schweren 2. Etappe über 206 Kilometer von Olomouc zur Bergankunft in Pustevny sicherte sich auf rund 1.000 Metern Höhe der Australier Nick Schultz (BikeExchange) seinen ersten Saisonsieg. Der 27-Jährige setzte sich am 6,5 Kilometer langen und 7,3 Prozent steilen Schlussanstieg als Solist mit sieben Sekunden Vorsprung auf den Italiener Filipp Zana (Bardiani - CSF) durch. Hinter dem Intermarché-Duo Rein Taaramäe (+0:10) und Jan Hirt (+0:17) kam der Österreicher Riccardo Zoidl (Felbermayr -Simplon Wels / +0:19)) als Fünfter ins Ziel. Bester deutscher Fahrer war Immanuel Stark (P&S Metalltechnik / +1:13) auf Rang 26. Huppertz belegte mit mehr als 22 Minuten Rückstand den 94. Platz.

___________________________________________________________________

Arctic Race of Norway (2.Pro), 2. Etappe:
Martin Laas hat seinem Team Bora - hansgrohe den erhofften Tagessieg beschert. Der 27-jährige Este setzte sich auf der 2. Etappe über 177,6 Kilometer von Nordkjosbotn nach Kilpisjärvi im Sprint vor dem Norweger Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) und seinem künftigen Mannschaftskollegen Danny van Poppel (Intermarché - Wanty-Gobert) durch und feierte seinen 14. Erfolg als Profi. Als bester der drei deutschen Profis belegte der Stolberger Marcel Meisen (Alpecin - Fenix) zeitgleich mit dem Etappengewinner Rang 22.

Zwar musste sich Kristoff wie schon zum Auftakt der viertägigen Rundfahrt nördlich des Polarkreises mit dem zweiten Platz begnügen. Dafür aber übernahm der 34-Jährige dank der Zeitgutschrift die Führung im Gesamtklassement von seinem Landsmann Markus Hoelgaard (Uno-X), der die 1. Etappe gewonnen hatte. Der 26-Jährige fiel auf den zweiten Platz zurück, liegt aber zeitgleich mit Kristoff. Der Franzose Bryan Coquard (B&B Hotels / +0:08) folgt auf Rang drei.

__________________________________________________________________

Vuelta a Burgos, 4. Etappe:
Juan Sebastian Molano (UAE Team Emirates) hat bei der Burgos-Rundfahrt seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Der 26-jährige Kolumbianer entschied die 4. Etappe über 149 Kilometer von Roa nach Aranda de Duero im Sprint knapp vor dem Spanier Jon Aberasturi (Caja Rural) und dem Italiener Vincenzo Albanese (Eolo - Kometa) für sich. Vierter wurde sein italienischer Teamkollege Matteo Trentin, Rang fünf belegte der für das deutsche Team Bora - hansgrohe fahrende Belgier Jordi Meeus.

Vor der alles entscheidenden morgigen Königsetappe gab es an der Spitze der Gesamtwertung keine Änderung. Der Franzose Romain Bardet (DSM) verteidigte sein Führungstrikot und führt das Klassement weiter mit 45 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Mikel Landa (Bahrain Victorious) an.

__________________________________________________________________

Tour of Szeklerland (2.2), 3. Etappe
Daniel Auer (WSA KTM Graz) hat nach einem Tag sein Führungstrikot wieder abgeben müssen. Neuer Spitzenreiter ist Vortagessieger Alan Banaszek (Mazowsze), der sich nach 123 Kilometern in Sfanto Gheorghe im Sprint nur dem Italiener Andrea Guardini (Giotti Victoria) geschlagen geben musste, Auer, der Tageszwölfter wurde, folgt auf Rang drei. Bester Deutscher im Tagesklassement war Richard Banusch (Ked Stevens) auf Platzvier, sein Teamkollege Philip Weber wurde Sechster.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige